Werkstatt für Menschen mit Behinderungen (WfbM) Hallendorfer Werkstätten

Rechtsgrundlage
SGB IX; WVO, MWVO
Zielgruppe
Menschen mit geistiger-, seelischer-, körper- oder mehrfach Behinderung, die nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können
Kosten
getragen

Die Hallendorfer Werkstätten sind eine Einrichtung der beruflichen Rehabilitation. Sie bieten einen Arbeitsplatz oder Gelegenheit zur Ausübung einer geeigneten Tätigkeit.

Die angebotenen rehabilitativen Leistungen sind persönlichkeitsfördernde und berufsbildende Maßnahmen und bieten die Möglichkeit zur Teilhabe am Arbeitsleben.

Bei Eignung für den Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt werden entsprechende Bildungsmaßnahmen auch im Arbeitsbereich angeboten.

Zertifizierungen

DIN EN ISO 9001 | TÜV
Arbeitsförderung
Behinderung Beschäftigung Förderung Teilhabe Arbeiten