Weitere berufsvorbereitende Maßnahmen

Übergangsqualifizierung, Arbeitserprobung, Berufsfindung

Erste Schritte zu einer Berufsausbildung

Im Jugenddorf Berufsbildungswerk bieten wir verschiedene Maßnahmen in der Berufsvorbereitung an, um jungen Menschen nach dem Besuch der allgemeinen Schule den Einstieg in Ausbildung und Beruf zu erleichtern und dem individuellen Förderbedarf gerecht zu werden.

In allen in unserem Berufsbildungswerk angebotenen Berufsfeldern können folgende Maßnahmen der Berufsvorbereitung absolviert werden:

  • Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) - bis zu 11 Monate
  • Übergangsqualifizierung (ÜQ) - bis zu 9 Monate
  • Arbeitserprobung (AP) - bis zu 4 Wochen
  • Berufsfindung (BF) - bis zu 12 Wochen


Übergangsqualifizierung (ÜQ)

Teilnehmende mit bereits abgesicherter Berufswahlentscheidung können direkt in die sogenannte Übergangsqualifizierung einmünden.

Sie ist die Verbindung zum Ausbildungsplatz bzw. Arbeitsmarkt und soll durch vertiefende Erprobungen sowie betriebliche Praktika nicht nur eine Verbesserung der beruflichen Handlungskompetenz bewirken, sondern auch der Festigung personaler und sozialer Kompetenzen dienen.

Die ÜQ hat eine Dauer von bis zu 9 Monaten.

 

Arbeitserprobung (AP)

Die Arbeitserprobung dient der Abklärung der intellektuellen und / oder körperlichen Begabung, sowie der Motivation für eine vorgesehene Berufsrichtung.

Sie hat eine Dauer von 2 bis 4 Wochen.

Der Teilnehmende kann bei der AP typische Tätigkeiten seines gewählten Berufsfeldes kennen lernen und die eigenen Fähigkeiten und Stärken durch konkretes Ausprobieren an beruflichen Aufgaben herausfinden. Des weiteren soll die Leistungsfähigkeit getestet werden.

 

Berufsfindung (BF)

Bei der Berufsfindung können im Unterschied zur Arbeitserprobung mehrere Berufsfelder getestet werden.

Die BF hat eine Dauer von bis zu 12 Wochen.

Übergangsqualifizierung Arbeitserprobung Berufsfindung
Marktbericht 2021/2022 - Trend und Impulse

Marktbericht 2021/2022 - Trend und Impulse

Zum Marktbericht