U-Haftvermeidung

Rechtsgrundlage
§ 71, 72 JGG oder nach § 34 und 35a SGB VIII
Zielgruppe
Junge Menschen von 14-18 Jahren

Die U-Haftvermeidung des CJD Sachsen richtet sich an jugendliche StraftäterInnen, welche sich entweder bereits in U-Haft befinden oder aber durch Stärkung ihrer Persönlichkeit vor ein Leben in Haft bewahrt werden sollen. 

Im Rahmen der Unterbringung setzen sich die Jugendlichen u.a. mit ihren Straftaten, ihrem Familienhintergrund und ihren Möglichkeiten der Zukunftsgestaltung auseinander. Weiterhin gibt es verschiedene Gruppen- und Einzelangebote, um adäquate Konfliktlösungsmodelle zu erlernen und zu trainieren. Ergänzt wird das Angebot durch ein internes Arbeitstraining, in dem die Jugendlichen sich in verschiedenen Fachbereichen (Bau, Holz- und Metall) austesten können und ihrer Schul- und Berufsschulpflicht im Objekt nachkommen.

Die Jugendlichen können sich im Rahmen eines Stufenplans beweisen und ihre Entwicklung sichtbar erleben. Der Aufenthalt im Angebot mündet in der Erstellung einer Sozialprognose.

 

 

U-Haftvermeidung § 71 JGG § 72 JGG