Religionspädagogik setzt für die Mitarbeitenden voraus...

Zwei Mädchen umarmen sich
  • selbst in Beziehung zu Gott zu stehen, der in Jesus Christus Mensch geworden ist, um menschliche Wege aufzuzeigen, auf denen wir alle notwendigen Lebensbeziehungen wiedergewinnen können.
  • sich selbst auf das Abenteuer Gott einzulassen, Erfahrungen zu sammeln - und darüber reden lernen.
  • sich das Motto des CJD zu Eigen zu machen: "Keiner darf verloren gehen"
  • Alle Jugendlichen sind dem CJD willkommen und sollen erfahren können, dass sie bedingungslos angenommen werden und ihnen damit die Chance zu einem verantwortlichen Leben eröffnet wird. Kein Mensch darf verloren gehen, weil uns allen damit die Einmaligkeit eines Menschen und der Reichtum göttlicher Schöpfung genommen würde.

Weiter: Was bietet Religionspädagogik im CJD seinen Mitarbeitenden?