Religionspädagogik ist ein Handlungsfeld zur Persönlichkeitsbildung im CJD, weil...

Drei Säulen mit der Beschriftung Glaube, Liebe, Hoffnung
  • wir davon überzeugt sind, dass Gott jeden Menschen in Beziehung zu sich selbst geschaffen hat. Deshalb sind Menschen Beziehungswesen und können einzig und allein nur in Beziehungen überleben.
  • Der christliche Glaube geht davon aus, dass jeder Mensch seinen Ausgangs- und Bezugspunkt in Gott hat.
  • das CJD die Beziehung zwischen Gott und einem Menschen für die grundlegendste Voraussetzung eines gelingenden Lebens hält. Wer diese Beziehung verloren hat, hat einen wesentlichen Teil der Beziehung zu sich selbst, zu Mitmenschen und zur Welt verloren.
  • uns die Entdeckung unserer Gottesbeziehung wieder beziehungsfähig werden lässt und uns aufs Neues leben lehrt.
  • der Mensch nur lebensfähig ist, wenn er beziehungsfähig wird, denn: Leben ist Beziehung!
  • nichts größere Lebendigkeit schafft, als die Erkenntnis, dass jeder Mensch einen unverwechselbaren Wert hat, weil er ein einmaliger und unverzichtbarer Schöpfungsgedanke Gottes ist.

Weiter: Wie wird Religionspädagogik im CJD erfahrbar?