Wohnen in der sozialtherapeutischen Regelgruppe

Rechtsgrundlage
SGB VIII §§ 34, 35a, 41
Zielgruppe
junge Menschen von 14 - 19 Jahren
Maximale Teilnehmerzahl
8 / 0 frei

Im CJD Heinrichstift Hohenleuben, einer Einrichtung der stationären Kinder- und Jugendhilfe, können bis zu 24 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wohnen. Wir bieten eine pädagogische Betreuung und Förderung in verschiedenen Gruppen sowie die Mögickeit zur Berufsausbildung im Bereich Holz an.

In der sozialtherapeutischen Regelgruppe werden Jugendliche und junge Erwachsene in koedukativen Gruppen betreut. Die jungen Menschen haben in der Regel die sozialtherapeutische Intensivgruppe unserer Einrichtung durchlaufen. Sie übernehmen zunehmend Verantwortung für sich und werden von den Pädagogen in einem weniger engen Rahmen unterstützt.

Rahmenbedingungen:

  • Arbeit im Bezugsbetreuersystem
  • Innerer Rahmen - verbindliche Beziehungsstrukturen
  • Äußerer Rahmen - strukturierte Tages- und Wochenabläufe
  • Durchlaufen verschiedener Phasen der zunehmenden Verselbstständigung
  • Ressourcenorientiertes Arbeiten mit dem einzelnen Jugendlichen
  • Gruppenpädagogisches Arbeiten
  • Zusammenarbeit mit internen und externen Therapeuten und Psychologen
  • Durchführen von therapeutischen und psychologischen Gesprächen
  • Ergotherapeutische Förderung
  • Freizeitaktivitäten in Form von Neigungsgruppen
  • Aktivitäten an den Wochenenden
  • Individuelle Zusammenarbeit mit den Eltern bzw. Personensorgeberechtigten
  • Individuell abgestimmte Zusammenarbeit mit den Schulen und Berufsschulen
  • Krisenintervention
  • PädZi - internetbasiertes Instrument zur Erfassung pädagogischer Zielerreichung
  • Durchführen von mehrtägigen Ferienfreizeiten
  • Teilnahme an Spotveranstaltungen des CJD bundesweit
  • Reflexion der pädagogischen Arbeit im Rahmen der Fall- und Teamsupervision
stationär therapeutisch Wohngruppe