VFL- Mädchenwohngruppe

Zugangsvoraussetzungen
Nachwuchsförderung VFL Wolfsburg
Rechtsgrundlage
privat
Zielgruppe
Mädchen; Fußballerinnen

Um eine optimale Förderung der Talente zu gewährleisten, kooperiert der VfL mit dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland (CJD). Ein eigenes Haus mit Küche, Wohnzimmer, Bad und Schlafzimmern steht dem VfL zur Unterbringung von acht Mädchen zur Verfügung. In modern eingerichteten Zimmern leben zur Zeit sieben Nachwuchswölfinnen zusammen und werden von qualifiziertem Personal pädagogisch betreut. Neben dem Training wird auch die Schule optimal in den Tagesablauf integriert und ein dauerhafter Austausch mit den Lehrern garantiert eine allumfassende Betreuung.

Die Spielerin und ihre Persönlichkeitsentwicklung stehen im Mittelpunkt des Konzepts und so wird durch die große Selbständigkeit in der Mädchen-WG nicht nur die Persönlichkeit gestärkt, sondern auch verschiedene Fertigkeiten werden erlernt und ausgebaut. Neben Verantwortungsbewusstsein und einer großen Eigenständigkeit werden auch Handlungs- und Sozialkompetenzen der Talente gefördert. Auf eine ganzheitliche Entwicklung der Spielerinnen wird geachtet und so lernen sie auch, wie man mit den Leistungsanforderungen aus Training und Schule umgeht. Der VfL ist froh im CJD einen kompetenten Partner zu haben.

Mädchenwohngruppe VFL Fußball Nachwuchsförderung