Unterstützte Beschäftigung (UB)

Zugangsvoraussetzungen
Zuweisung durch die Agentur für Arbeit
Rechtsgrundlage
SGB IX § 38a
Zielgruppe
Menschen mit Behinderung, die für eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt in Frage kommen
Dauer/Laufzeit
individuelle Teilnahmedauer bis zu 36 Monaten
Kosten
getragen
Maximale Teilnehmerzahl
8 / 8 frei

Ziel der Maßnahme

Ziel ist, durch unterstützte Beschäftigung ein behinderungsgerechtes versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis zu begründen, das die Fähigkeiten und Fertigkeiten des behinderten Menschen besonders berücksichtigt, ggf. mit anschließender Berufsbegleitung nach § 38a Abs. 3 SGB IX.

Die Inhalte im Überblick

  • Potenzialfeststellung
  • betriebliche Erprobung
  • unterstützte Qualifizierung an einem auf den Teilnehmer zugeschnittenen Arbeitsplatz
  • Begründung und Stabilisierung eines sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz
  • Projekttage
  • Förderung von Schlüsselqualifikationen sowie lebenspraktischen, fachlichen und überfachlichen Fähigkeiten
  • Vermittlung in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis

Die Maßnahme gliedert sich in drei Phasen:

Einstiegsphase

  • Ermitteln des individuellen Unterstützungsbedarfes
  • Berufliche und betriebliche Orientierung
  • Betriebliche Erprobung und Platzierung im Betrieb

Qualifizierungsphase

  • Praxisorientierte Qualifizierung
  • Vermittlung von berufsbezogenen Kenntnissen und Theoriewissen
  • Jobcoaching

Stabilisierungsphase

  • Begleitung des Übergangs in den 1. Arbeitsmarkt
  • Festigung im Betrieb

Die Teilnahme an der Maßnahme endet mit der Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung im Betrieb.

Über alle drei Phasen hinweg steht Ihnen ein Qualifizierungstrainer des CJD Siegen als direkter Ansprechpartner zur Verfügung. Neben einer individuell engen Begleitung im Betrieb, stellt das Vermitteln von berufsübergreifenden Lerninhalten und Schlüsselqualifikationen einen wichtigen Bestandteil aller drei Phasen dar.

Wir helfen Ihnen, Ihre persönlichen Fähigkeiten und Neigungen zu erkennen und auszubauen, indem wir

  • Ihre persönlichen und berufsrelevanten Daten erheben,
  • eine Stärken- und Schwächenanalyse durchführen,
  • Ihnen eine zusammenfassende Feststellung Ihrer Eignung darlegen,
  • Sie fachtheoretisch und fachpraktisch unterweisen,
  • Ihre Kompetenzen und Qualifikationen herausarbeiten und festigen.

Wir helfen Ihnen, Sie im richtigen Betrieb zu platzieren, indem wir

  • auf Grundlage Ihrer Kompetenzen und Qualifikationen den Qualifizierungsbetrieb aussuchen,
  • nur Betriebe auswählen, die Ihnen eine generelle Perspektive auf spätere Einstellung bieten,
  • Sie im Betrieb intensiv betreuen und begleiten.

Wir helfen Ihnen, sich im betrieblichen Alltag zurechtzufinden und zu festigen, indem wir

  • Ihnen individuelle Hilfestellungen geben,
  • Möglichkeiten einer Aufnahme in ein Beschäftigungsverhältnis prüfen und vorbereiten,
  • Ihre beruflichen und berufsübergreifenden Kenntnisse und Fähigkeiten vertiefen,
  • Sie auf die Aufnahme der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung im Betrieb vorbereiten.

Unterrichtsform

Vollzeit oder Teilzeit

Ihre Ansprechpartnerin im CJD Siegen:

Qualifizierungstrainerin
Martina Zöller-Seber
Telefon: 0271 - 313728 - 17
E-Mail:   martina.zoeller-seber@cjd-olpe.de

unterstützte Beschäftigung
Marktbericht 2021/2022 - Trend und Impulse

Marktbericht 2021/2022 - Trend und Impulse

Zum Marktbericht