Sozialpädagogische Familienhilfe SPFH

Zugangsvoraussetzungen
Entscheidung nach § 36 KJHG
Rechtsgrundlage
§§ 27 ff i.V.m §§ 31 und 36 SGB VIII
Zielgruppe
Familien
Kosten
getragen

Die Aufgaben einer sozialpädagogischen Familienhilfe sind orientiert am Wohl des Kindes und an der Sicherung und Wiederherstellung der Erziehungsfähigkeit der Familie. Sie unterstützt die Familie bei der Bewältigung von Krisen und Alltagsproblemen. Dabei ist die aktive Mitarbeit der beteiligten Personen erforderlich. Die Hilfe findet überwiegend im Lebensumfeld der Familie statt, ist in Absprache mit dem Jugendamt vor Ort in der Regel auf längere Zeit ausgerichtet und soll neben der Erhaltung des familären Zusammenhangs Fremdunterbringung vermeiden. Sozialpädagogische Familienhilfe arbeitet ressourcenorientiert, begleitend und unterstützend aktiv und handlungsorientiert mit der Familie.

Zielgruppe

Familien oder Lebensgemeinschaften mit mindestens einem Kind, deren Lebenssituation durch verschiedene psychosoziale Schierigkeiten gekennzeichnet sind. Das Wohl (Versorgung, Erziehung, Bildung) der Kinder ist nur mit fremder Hilfe zu gewährleisten. Meist liegt eine Kombination mehrerer Problemlagen in der Familie vor:

  • Beziehungsstörungen (Eltern/Kind, Partner)
  • Vernachlässigung der Kinder
  • Trennung/Scheidung
  • soziale Benachteiligung
  • Gewalt/Mißbrauch/Suchterkrankungen
  • chronische/psychische Erkrankungen

Die belastenden Familienverhältnisse führen bei den Kindern oftmals zu nachfolgenden Symptomen:

  • Schulverweigerung, Weglaufen
  • Entwicklungverzögerungen, emotionaler Rückzug
  • Aggressivität, Delinquenz
  • Lernschwierigkeiten
  • Störungen der Kommunikations- und Wahrnehmungsfähigkeit
  • Häufige Erkrankungen

Kernziele einer Sozialpädagogischen Familienhilfe

Sozialpädagogische Familienhilfe ist orientiert am Wohle Kindes und an der Sicherung und Wiederherstellung der Erziehungsfunktion der Familie. Kernziele sind:

  • Gewährleistung der Versorgung der Kinder
  • Soziale Integration
  • Sensibilität im Umgang mit Wünschen und Bedürfnissen der Kinder
  • Verständnis für kindliches Verhalten

Zum Erreichen dieser Ziele werden folgende Teilziele verfolgt:

  • Vertrauen in eigene Fähigkeitenschaffen und Stärkung des Willens zur Veränderung
  • Verbesserung der Kommunikation im Familiensystem
  • Unterstützung bei der materiellen Grundversorgung
  • Auflösung von Isolation, Vernetzung nach Außen
  • Förderung von Gesundheit, Hygiene und gesunder Ernährung
  • Schaffung von Alltagsstruktur
  • Unterstützung bei der Förderung von Selbstentfaltungund individueller Entwicklung
  • Stärkung der Fähigkeit, Grenzen zu setzen
  • Erarbeitung der Familiengeschichte
  • Kooperation mit Institutionen und Behörden, Alltagsbegleitung
Familienhilfe systhemische Familientherapie
Marktbericht 2021/2022 - Trend und Impulse

Marktbericht 2021/2022 - Trend und Impulse

Zum Marktbericht