Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB)

Die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, auch kurz "BvB" genannt, ist in der Regel in drei sogenannte Qualifizierungsabschnitte unterteilt:

  • Eignungsanalyse (EA) - max. 4 Wochen
  • Grundstufe (GS) - max. 6 Monate
  • Förderstufe (FS) - max. 5 Monate

Eignungsanalyse

In der EA wird anhand von drei wählbaren Berufsbereichen ein Stärken-Schwächen-Profil unter Berücksichtigung der beruflichen Anforderungen, sowie der erste individuelle Qualifizierungsplan erstellt.

Grundstufe

In der GS steht die Herausbildung und Festigung erforderlicher persönlicher Fähigkeiten und Fertigkeiten, sowie die Motivierung der Teilnehmenden zur Aufnahme einer Ausbildung oder Arbeit im Mittelpunkt. Der individuelle Qualifizierungsplan wird fortgeschrieben.

Förderstufe

Ziel der FS ist eine individuelle Verbesserung von beruflichen Grundfertigkeiten, es wird gezielt auf eine Ausbildungs- bzw. Arbeitsstelle hingewirkt. Am Ende der FS erfolgt der abschließende Qualifizierungsplan mit Empfehlung für den weiteren Berufsverlauf des Teilnehmenden.



Die BvB dauert im Regelfall insgesamt 11 Monate, kann nach Rücksprache mit der zuständigen Rehaberatung auf 18 Monate verlängert werden, wenn das Ziel einer Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt in Aussicht steht.

In den Schulklassen an unserer eigenen Christophorusschule soll ein individuelles Nachreifen bis zur Ausbildungsfähigkeit durch individuelles Aufarbeiten von schulischen Defiziten und gezieltes Vorbereiten auf ein bestimmtes Berufsfeld ermöglicht werden.

Berufsvorbereitung Berufswahl Berufe testen
Marktbericht 2021/2022 - Trend und Impulse

Marktbericht 2021/2022 - Trend und Impulse

Zum Marktbericht