Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) - Maler und Lackierer (m/w)

Zugangsvoraussetzungen
Die Anmeldung erfolgt über die zuständige Agentur für Arbeit, über Kommunale Arbeitsförderung Ortenaukreis, über Jugendämter oder über andere Kostenträger.
Rechtsgrundlage
SGB II/SGB III
Zielgruppe
Benachteiligte Menschen unter 25 Jahren
Dauer/Laufzeit
3 Jahre

Endlich ein Ausbildungsplatz!

Wer bisher aufgrund von Lernbeeinträchtigungen oder sonstigen Benachteiligungen keinen Ausbildungsplatz gefunden hat, kann hier eine voll anerkannte Ausbildung absolvieren.

Deine Ausbildung findet in den Werkstätten des CJD Jugenddorfes Offenburg oder in Zusammenarbeit mit einem anerkannten Ausbildungsbetrieb statt. Wie alle Auszubildenden besuchst Du zusätzlich die Berufsschule.

Die Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) wird in integrativer Form durchgeführt werden. Beim integrativen Modell führt das CJD Jugenddorf Offenburg sowohl die fachtheoretische (zusammen mit der Berufsschule) als auch die fachpraktische Unterweisung durch, die durch betriebliche Phasen ergänzt wird.

Das CJD Jugenddorf Offenburg fördert Dich zusätzlich intensiv durch Stütz- und Förderunterricht sowie sozialpädagogisches Training. Ein Übergang in eine betriebliche Ausbildung wird nachdrücklich angestrebt.

Ausbildung benachteiligte junge Menschen BaE