Ambulantes Clearing in Familiensystemen mit Hund

Zielgruppe
Familien oder vergleichare Systeme mit Hund
Dauer/Laufzeit
12 Wochen (individuell nach Absprache)
Kosten
getragen

Ambulantes Clearing in Familiensystemen mit Hund

Problemstellung

In vielen Familien, bei denen ein Clearing indiziert ist, sind Hund vorhanden. Mitunter stellt sich die Frage, ob durch die Hund eine Gefährdung für das Kindeswohl ausgeht bzw. ob durch die Tierhaltung die Funktionalität der Familie geschwächt wird, so dass über eine Herausnahme des Hundes nachzudenken und zu entscheiden ist.

Unsere Angebote

1. Umfassendes ambulantes Clearing

Dieses Angebot kombiniert die klassische Fragestellungen eines Clearings mit der Einschätzung von Risiken und Chancen der Hundehaltung im familiären System.

  • Problemstellung, Situation und Konstellation in der Familie
  • Ressourcen und Interessen der einzelnen Mitglieder wie des Systems als Ganzes
  • Veränderungsbereitschaft und -fähigkeit
  • Empfehlung für Folgemaßnahmen
  • Geht von dem Hund eine Gefahr für das Wohl der Kinder aus?
  • Kann die Familie bzw. einzelne Mitglieder in die Lage versetzt werden, mit dem Hund so umzugehen, dass keine Gefährdung mehr besteht?

2. Hundezentriertes Clearing

Hierbei beschränken wir uns auf die den Hund betreffenden Aspekte.

  • Gesundheitliches Screening des Hundes, ggf. Einbeziehung eines niedergelassenen Tierarztes
  • Erfassung seines Verhaltens, Gefährdungsanalyse
  • Erfassung der Kompetenzen der Familie in Hinblick auf die Erziehung und das Handling des Hundes
  • Beschreibung der Stellung des Hundes in der Familie
  • Beschreibung der Chancen und Risiken für die Familie durch den Hund

Das umfassende ambulante Clearing erstreckt sich in der Regel über einen Zeitraum von 12 Wochen mit einem Gesamtumfang von 60 Fachleistungsstunden.

Das hundezentrierte Clearing erstreckt sich in in der Regel über einen Zeitraum von 4 Wochen mit einem Gesamtumfang von 24 Fachleistungsstunden.

Ambulantes Clearing Hund Familiensystem