Die Politischen Projekttage in Braunschweig sind eröffnet!

01.06.2016 CJD e. V. « zur Übersicht

Mit einer Lasershow und den Grußworten von CJD Vorstand Pfarrer Matthias Dargel sowie Braunschweigs Bürgermeisterin Cornelia Rohse-Paul starteten die 12. Politischen Projekttage des CJD in Braunschweig. Sie stehen unter dem Motto: "Gib dem Leben Raum... - eine Welt für alle". Bis Sonntag werden 300 Jugendliche und junge Erwachsene aus den bundesweiten Einrichtungen des CJD politische Impulse setzen. Dazu gehört auch der Beginn der Arbeit an einem Jugendmanifest, das dann im Lutherjahr 2017 in Wittenberg an Politiker und bekannte Persönlichkeiten übergeben werden soll.

"Braunschweig ist ein guter Gastgeber. Wir haben uns sehr auf euch gefreut", begrüßte Bürgermeisterin Rohse-Paul die Teilnehmenden, darunter auch CJD Präsident Georg Michael Primus. Sie lobte die Jugendlichen dafür, dass sie Verantwortung übernehmen wollen. "Ihr seid der Mittelpunkt dieser Tage - ihr gestaltet Zukunft."

CJD Vorstand Pfarrer Matthias Dargel erklärte: "Wir wollen in den nächsten Tagen darüber nachdenken: Was ist eigentlich gerecht? Und als CJD möchten wir, dass sich jeder von euch einmischt. Wir wollen uns die Frage stellen: Wie kann es besser werden, was können wir dafür tun?". Dafür wünschte er den Jugendlichen viele gute Ideen.

Auf dem Programm der Projekttage stehen verschiedene Aktionsbündnisse, in denen die Teilnehmenden sowohl theoretisch als auch praktisch an dem Motto "Eine Welt für alle" arbeiten. Sie werden zum Beispiel Reissäcke bepflanzen und in Braunschweig verteilen oder Gegenstände recyceln, so dass sie wieder verwendet werden können.