CJD Jahresbericht


 

Der aktuelle CJD Jahresbericht zum Thema 'Die Zukunft im Blick' ist erschienen!

Mehr...


News

11.05.2012 - Nagold

Auszeichnung für ein weltoffenes Image

Shahin Nadipour erhält den Erich-Schneider-Preis

Für sein Mitwirken am Kunstprojekt ‚Handlauf Orange‘ in Bad Kreuznach erhielt Shahin Nadipour den Erich-Schneider-Preis des Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e. V. (CJD – die Chancengeber). Die Auszeichnung wird an junge Menschen vergeben, die sich in besonderer Weise für die Gestaltung des Miteinanders einsetzen, gerade auch im Bereich der politischen Bildungsarbeit und der Mitverantwortung. „Der Preisträger ist eine Persönlichkeit für ein weltoffenes Deutschland“, erklärte Erich Schneider, Namensgeber des Preises und baden-württembergischer Landtagspräsident a. D.

 

Bad Kreuznach, eigentlich ein idyllisches Städtchen in Rheinland-Pfalz. Eine düstere Unterführung trennte zwei ganz unterschiedliche Stadtteile: Das charmante Kurviertel mit seinen Jugendstilvillen und das historische Pariser Viertel mit verfallenen Fassaden, in dem nahezu 50 Prozent Migranten leben. Hier setzte das Kunstprojekt ‚Handlauf Orange‘ des CJD Bad Kreuznach an: Jugendliche unterschiedlichen Alters und verschiedener kultureller Herkunft wurden für die Verschönerung der Unterführung gewonnen – und so ein Raum der Begegnung geschaffen.

 

Wesentlichen Anteil am Gelingen des Projekts hatte Shahin Nadipour: Der 19-Jährige stammt aus dem Iran und lebt seit acht Jahren in Deutschland. Shahin spielt Gitarre und schuf mit seiner Musik visuelle Brücken zwischen Kurviertel und Problemkiez. „Shahin Nadipour sucht den Kontakt zu anderen Menschen mit seiner Kunst, aber auch seine Persönlichkeit transportiert ein weltoffenes Image in Deutschland. Er fördert die gesellschaftliche Akzeptanz und Integration von Migranten. Shahin zeigt, dass mit Ungezwungenheit und Musik Integration spielend gelingen kann“ – so heißt es in der Begründung für die Vergabe des Erich-Schneider-Preises.

 

Shahin Nadipour erhielt die Auszeichnung gestern (10. Mai) im Rahmen der Musischen Festtage des CJD in Nagold aus den Händen von CJD Vorstand Pfarrer Hartmut Hühnerbein und Erich Schneider. Shahin ist der zweite Preisträger, der die Auszeichnung erhält. Der Preis wurde vom CJD anlässlich des 75. Geburtstages und der Verabschiedung des langjährigen CJD Präsidenten Erich Schneider – früherer Landtagspräsident in Baden-Württemberg – ins Leben gerufen. Der Preis ist mit einem Gutschein über eine Sprach- oder Begegnungsreise im Wert von 700 Euro dotiert. „Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ist ein wichtiges Anliegen. Die Zukunft unseres Landes hängt davon ab, dass sich junge Menschen für die Politik interessieren. Der Preis wird heute zum zweiten Mal verliehen und es hat wieder den richtigen Mann getroffen“, lobte Schneider.

 

Zum Kunstprojekt ‚Handlauf Orange‘ ist auch ein Film auf DVD entstanden. Dieser kann im Schulunterricht sowie in der thematischen Jugendarbeit eingesetzt werden. Weitere Informationen im Internet unter: www.cjd-badkreuznach.de

 




Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Julia Edele
julia.edele@cjd.de
CJD Pressestelle

zurück zur Liste