Chancen geben. Begabung fördern.

Jeder hat das Recht auf eine individuelle Förderung - ob hochbegabt oder mit Handicap

Malerazubi mit seinem Ausbilder

Zur Pädagogik des CJD gehört es, jedem Kind die bestmöglichen Chancen auf Entwicklung zu bieten und jeden Menschen mit seinen individuellen Fähigkeiten zu fördern. Grundlage dieser Pädagogik ist das christliche Menschenbild: Jeder Mensch ist ein Ebenbild Gottes, jeder ist gleich wertvoll – mit all seinen Stärken und Schwächen.

Menschen im CJD sollen in die Lage versetzt werden, ihr Leben selbstbewusst und eigenverantwortlich zu führen. Damit versteht das CJD Begabungsförderung zwar auch, aber eben nicht nur als Förderung von Hochbegabten. Auch Menschen mit einem Handicap – mit Lernschwierigkeiten, mit einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung – sind begabt und werden im CJD ganz individuell unterstützt und gefördert.

Ein Weg zu mehr Chancengerechtigkeit!

Begabung ist ein Geschenk, das jeder Mensch in sich trägt: ein Geschenk an ihn selbst und ein Geschenk an die Gemeinschaft, in der er lebt.

Das CJD macht es sich zur Aufgabe, in diesem Sinne Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Aufmerksamkeit zu schenken, ihre Befähigung ins Zentrum zu stellen und Bildungsangebote zu gestalten, die diesen Begabungen gerecht werden. Diese Zusage gilt auch dann und gerade dann, wenn Bildung unter besonderen Herausforderungen und die Erfindung besonderer Wege nötig macht. Diese Zusage gilt also besonders, wenn junge Menschen eine Chance brauchen, die Benachteiligungen ausgleicht: Dafür braucht es einen Chancengeber!