Freund siegt in Oberstdorf und im Rennrodeln gehen vier Meistertitel an ehemalige CJDler

29.12.2015 CJD e. V. « zur Übersicht

Im Wintersport sorgen die ehemaligen CJD Schüler wieder einmal für gute Nachrichten: Severin Freund gewinnt das Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf. Und beim Rennrodeln gehen alle Titel bei den Deutschen Meisterschaften am Königssee an ehemalige Schüler des CJD: Felix Loch, Natalie Geisenberger sowie das Duo Wendl/Arlt haben genauso wie Severin Freund die CJD Christophorusschule in Berchtesgaden besucht.

Severin Freund hat das Auftaktspringen der 64. Vierschanzentournee in Oberstdorf gewonnen. Der Weltmeister segelte am Dienstag auf 126 und 137,5 Meter und bescherte den deutschen Skispringern den ersten Auftaktsieg seit Sven Hannawald vor 13 Jahren. Freund verwies vor der Rekordkulisse von 25 500 Zuschauern in einem dramatischen Wettbewerb den Österreicher Michael Hayböck und Topfavorit Peter Prevc aus Slowenien auf die Plätze.

Severin Freund ist ein ehemaliger Schüler des CJD: Er hat die CJD Christophorusschulen in Berchtesgaden besucht, eine 'Eliteschule des Sports'. Bei den Deutschen Meisterschaften im Rennrodeln am Königssee sorgten Absolventen dieser Schule ebenfalls für gute Nachrichten. Die Rodel-Olympiasieger Felix Loch  und Natalie Geisenberger  haben sich bei den deutschen Meisterschaften am Königssee die Titel gesichert und damit eine gelungene Generalprobe für die Heim-WM gefeiert. Auch bei den Doppelsitzern feierten Tobias Wendl/Tobias Arlt einen Heimsieg. Loch, Geisenberger, Wendl und Arlt haben ebenfalls beim CJD in Berchtesgaden die Schulbank gedrückt.