"Olympiade der Solidarität": Spenden für Bildungsprojekt im Kongo

24.01.2017 CJD e. V. « zur Übersicht

571 Kinder und Jugendliche aus sieben Einrichtungen des CJD haben sich an der internationalen Aktion "Olympiade der Solidarität" beteiligt. Sie haben zusammen 2.539 Hausaufgabenstunden/Lernstunden gespendet, um damit ein Bildungsprojekt der Organisation "Rejeer" im Kongo zu unterstützen. Jede freiwillig geleistete Stunde wurde von Sponsoren mit einem Euro vergütet - insgesamt kamen aus dem CJD also 2.539 Euro zusammen.

Dank der "Olympiade der Solidarität" werden acht Ausbildungszentren in Kinshasa (Kongo) renoviert und mit Nähmaschinen ausgestattet. Die Organisation "Rejeer" betreut und unterstützt jedes Jahr rund 330 junge Frauen und Mütter und ermöglicht ihnen durch Bildung und Ausbildung eine gute Basis, um sich ein eigenes, selbstbestimmtes Leben aufzubauen.

Das CJD war die einzige Organisation aus Deutschland, die sich an der "Olympiade der Solidarität" beteiligte. Weitere Organisationen kamen aus Marokko (L'Heure Joyeuse), Finnland (Luovi), Frankreich (Apprentis d'Auteuile) sowie Italien (CNOS/Scs). Für die teilnehmenden Kinder und Jugendliche ist diese Aktion erlebbare politische Bildung.